Durch den Bau der Schütlogo 2KPzenhalle  in den Jahren 1973 bis 1975 und anderer wichtiger Angelegenheiten, hatten die Verantwortlichen wenig Zeit sich um die Nachwuchsarbeit zu kümmern. Der Vorstand stellte einige Defizite im Jungschützenbereich fest und insbesondere der damalige Hauptmann Willi Oppelt und der Schützenbruder Konrad Böhm setzten sich für den Beitritt jüngerer Schützenbrüder ein.
Zum Schützenfest 1978 waren erstmals 8 neue Jungschützen in Uniform mitmarschiert. Hier kam der Gedanke an eine Jungschützenkompanie auf. 
Durch den weiteren Einsatz des Schützenbruders Wolfgang Bücker wurde die 2. Kompanie gegründet.
Die Gründungsversammlung war am 08.12.1979.

Auszug aus der Gründungswidmung vom Juni 1980:

Die 2. Kompanie ist eine Abteilung des Schützenvereins und unterliegt dessen Satzung. Diese Kompanie wurde gegründet, um jungen Menschen den Beitritt zum Schützenverein Schreppenberg zu erleichtern, interessierten Mitgliedern ein größeres Mitspracherecht in Vereinsangelegenheiten einzuräumen und jedem Schützenbruder die Möglichkeit zu bieten, in seinem Bekannten- und Freundeskreis innerhalb des Schützenvereins aktiv mitzuarbeiten. 


Auf der Generalversammlung des Schützenverein Schreppenberg e.V. am Samstag, dem 21.03.2009 wurde eine Altersbeschränkung für die Mitglieder der Kompanien beschlossen. Demnach sind alle Mitglieder bis zum 30. Lebensjahr automatisch Mitglieder der 2. Kompanie, anschließend können diese in die 1. Kompanie wechseln oder werden mit Beginn des 35. Lebensjahres automatisch wechseln.